sardellen.org

Heringsfilet zubereiten

Wegen der vielseitigen Einsetzbarkeit erfreut sich das Heringsfilet großer Beliebtheit. Wegen seines hohen Eiweißgehaltes ist es nicht nur gesund, sondern kann auch im Rahmen einer Gewichtsreduktion gegessen werden. Das Heringsfilet kann entweder als Fertigprodukt oder frisch gekauft werden, wobei kulinarisch die frische Variante sicher die bessere ist. Beim Kauf eines frischen Herings sollte allerdings darauf geachtet werden, dass der Kopf entfernt und der Fisch ausgenommen wurde. In diesem Fall lässt sich der Hering auch einfach selber zubereiten.

Filetierer und scharfes Messer benötigt

Der frische Hering muss vor der Zubereitung erst „zerteilt“ werden. Denn Fisch filetieren geht am einfachsten mit einem scharfen Messer und dem Heringsfiletierer. Dazu einen Schnitt an der Mittelgräte entlang ziehen und zwar im zweiten Fischdrittel bis hinab zum Schwanz und an beiden Seiten. Jetzt von der Kopfseite entlang an der Mittelgräte mit dem Hering Filetierer einen Stich bis zum Schwanz setzten. Wird der Filetierer herumgedreht, dreht sich der ganze Fisch herum und der geöffnete Bauch ist zu sehen. Mit Daumen und Zeigefinger kann jetzt ohne große Mühe die Mittelgräte vom Kopfteil bis zum Schwanz entfernt werden. Wem dieser Vorgang zu viel Aufwand ist, kann auch ein bereits fertiges Heringsfilet im Fachhandel kaufen. Beim Fisch Filetieren kann es anfangs etwas länger dauern. Je öfter dies allerdings gemacht wird, umso schneller und einfacher ist dieser Schritt.

Das kulinarische Heringsfilet

Heringsfilet lässt sich einfach zu einer schmackhaften Mahlzeit verarbeiten, wie z.B. mit Sahne, Dill und Pellkartoffeln.

Heringsfilet lässt sich einfach zu einer schmackhaften Mahlzeit verarbeiten, wie z.B. mit Sahne, Dill und Pellkartoffeln.

Aus einem Heringsfilet können zahlreiche schmackhafte Rezepte zubereitet werden. Es genügen wenige Zutaten um ein leckeres Gericht zu zaubern. So wird etwa aus saurer Sahne, Kartoffeln, Eiern und Lauch ein guter Auflauf zubereitet. Wer Trennkostgerichte bevorzugt oder auf seine Figur achtet, kann das Rezept auch nur mit saurer Sahne, Eiern und Lauch zubereiten. Das Heringsfilet kann auch kalt sehr gut als Heringssalat genossen werden. In der klassischen Variante besteht dieser Salat aus Heringsfilet, Kartoffeln, Bohnen, Zwiebeln, hart gekochten Eiern, und Äpfeln. Die Sauce wird aus saurer Sahne, etwas Mayonnaise und Schlagsahne gemacht und mit Salz und Pfeffer nach eigenem Geschmack gewürzt. Ein weiteres beliebtes und zudem einfaches Rezept ist die Hering Tarte. Dazu passen beispielsweise Gemüsepuffer. Dazu das Heringsfilet sowie einen Apfel in kleine Würfel schneiden und mit frischem Schnittlauch vermischen. Labskaus ist auch eine gute Heringsfilet-Zubereitung. Ein eingelegtes Heringsfilet ist nicht nur ein sehr günstiges Essen, sondern zugleich auch ein äußerst schmackhaftes. Dazu wird der filetierte Hering mit trockenem Weißwein, Essig, Thymian, etwas Öl, Zucker, Dill und Knoblauch in Gläser gefüllt. Der Fisch sollte vor dem Verzehrt mindestens einen Tag darin durchziehen. Diese Speise ist bei richtiger Lagerung sogar bis zu vier Wochen lang haltbar.

Wenig Aufwand, schmackhafte Gerichte
Für die einfache Zubereitung eines frischen Heringsfilets braucht man also lediglich:

  • Scharfes Messer
  • Heringsfiletierer
  • Kartoffeln
  • Saure Sahne
  • Hartgekochte Eier